Ausstattung und Optionen für den VW T6.1

Ein Fahrzeug, alle Möglichkeiten

Motorisierung, Getriebe und 4motion

Bei Discarvery und Summermobil bildet die 81 KW (110 PS) 2.0 TDI Maschine mit 5-Gang Handschaltung die Serienmotorisierung.

Die Motorvariante mit 66 KW (90 PS) halten wir bei einem voll ausgebauten Camper für nicht sinnvoll, und bieten sie daher auch nicht an. Auch nicht um mit günstigeren "ab-Preisen" zu werben.

Der 81 KW Motor ist für ein entspanntes Mitschwimmen im Verkehr völlig ausreichend, und ermöglicht eine komfortable Reisegeschwindigkeit von 120 - 130 km/h bei einem moderaten Verbrauch. Bei höheren Geschwindigkeiten wünscht man sich dann doch einen 6. Gang (serienmäßig ab 110 KW).

Wer gerne etwas zügiger unterwegs ist, spontan überholen oder auch mal einen Hänger ziehen möchte, der sollte zur beliebtesten Motorvariante mit 110 KW (150 PS) greifen. In Kombination mit dem serienmäßigen 6-Gang Schaltgetriebe ist der VW T6.1 mit 110 KW souverän motorisiert, und bleibt auch an Steigungen und bei höheren Geschwindigkeiten stets elastisch und in angenhemen Drehzahlbereichen.

Die 146 KW (199 PS) Topmotorisierung hingegen ist für den "normalen" Betrieb eines T6.1 Campers nicht erforderlich. Nur wer wirklich schwere Hänger ziehen oder bewusst rasant unterwegs sein möchte, sollte diesen Motor in Erwägung ziehen.

Ab der 110 KW Motorisierung gibt es optional auch das sehr schön schaltende 7-Gang-Automatik-Doppelkupplungsgetriebe "DSG". Ein spürbarer Komfortgewinn bei langen Reisen, Fahrten in der Stadt oder dem Stop and Go auf der Autobahn.

Ebenfalls ab dem 110 KW Motor gibt es optional den legendären VW 4motion Allradantrieb. Kombiniert mit der wählbaren Differentialsperre wird der VW T6.1 damit zum echten Offroadcamper. Mit dieser Kombination und der serienmäßig großen Bodenfreiheit sind auch Fahrten abseits befestigter Straßen kein Problem.

  • 2.0 TDI, 81 KW (110 PS),  5-Gang Handschaltung (Serie bei Discarvery und Summermobil)
  • 2.0 TDI, 110 KW (150 PS), 6-Gang Handschaltung (der bei uns beliebteste Motor)
  • 2.0 TDI, 146 KW (199 PS), 6-Gang Handschaltung (17" Räder, 17" Bremsanlage vorne)
  • DSG Automatikgetriebe (ab 110 KW)
  • 4motion Allradantrieb (ab 110 KW), optional mit Differentialsperre

Assistenzsysteme

Geschwindigkeitsregelanlage

Die Geschwindigkeitsregelanlage (Tempomat) hält automatisch die vom Fahrer eingestellte Geschwindigkeit, egal ob das Fahrzeug eine Steigung erklimmt oder einen Berg hinab fährt. Die Geschwindigkeitsregelanlage wird über den Blinkerhebel oder das optional wählbare Multifunktionslenkrad bedient.

Einparkhilfen "Park Pilot" und "Rear View"

Die Einparkhilfe "Park Pilot" warnt akustisch und optisch (ab Radio "Composition Colour") vor Hindernissen im Fahrweg des Fahrzeugs. Dabei ist der Park Pilot für vorne und hinten wählbar. Wir empfehlen zumindest eine Einparkhilfe für den Heckbereich des Fahrzeugs, ob nun die Parksensoren oder die Rückfahrkamera "Rear View" die bessere Variante sind, ist letzendlich eine Geschmacksfrage.

ACC Distanzregelung

Die ACC Distanzregelung beinhaltet bereits die Geschwindigkeitsregelanlage und den "Front Assist", benötigt aber zusätzlich noch das Multifunktionslenkrad und die Multifunktionsanzeige.

ACC funktioniert grundsätzlich wie ein Tempomat. Eine eingestellte Geschwindigkeit zwischen 30 km/h und 210 km/h wird automatisch gehalten (sofern die Leistung des Motors die eingestellte Geschwindigkeit zulässt). Die ACC Distanzregelung verfügt über einen Entfernungssensor in der Frontstoßstange und reduziert eigenständig die Geschwindigkeit, wenn ein vorrausfahrendes Fahrzeug erkannt wird. Der vom System einzuhaltende Mindestabstand ist dabei einstellbar. Entfernt sich das vorausfahrende Fahrzeug wieder oder verschwindet es ganz, wird das Tempo wieder bis zur vorgewählten Geschwindigkeit erhöht.

Besonders gut funktioniert ACC in Kombination mit einem selbstschaltenden DSG Getriebe.

Wir haben ACC selber ausgiebig getestet und sind von der intelligenten Programmierung der Brems- und Beschleunigungswerte, sowie der gesamten Funktion absolut überzeugt.

Spurhalteassistent "Lane Assist"

Der "Lane Assist" verhindert zuverlässig das ungewollte Verlassen der Fahrbahn bzw. der Fahrspur. Mittels Kamera scannt der "Lane Assist" die vorausliegende Fahrbahn und kann so Abweichungen von einer sicheren Fahrlinie feststellen und ggf. korrigieren. Ein echtes Plus an Sicherheit!

Der "Lane Assist" ermöglicht jedoch kein autonomes Fahren des Fahrzeugs! Nimmt der Fahrer die Hände länger als einige Sekunden vom Lenkrad, so warnt das System den Fahrer optisch, akustisch und haptisch vor der Abschaltung des "Lane Assist".

Der "Lane  Assist" beinhaltet immer schon die Geschwindigkeitsregelanlage und benötigt zusätzlich noch die Wahl der Multifunktionsanzeige Plus oder Premium sowie das Licht & Sicht Paket.

Umfeldbeobachtung "Front Assist"

"Front Assist" bezeichnet bei Volkswagen das Umfeldbeobachtungssystem. Dieses System erkennt über einen in der Frontstoßstange verbauten Radarsensor vorausfahrende Fahrzeuge und deren Annäherungsgeschwindigkeit an das eigene Fahrzeug.

Nähert sich ein anderes Fahrzeug zu schnell an und droht ein Auffahrunfall, so warnt der "Front Assist" den Fahrer zunächst optisch und akustisch vor dem langsameren, vorausfahrenden Fahrzeug. Gleichzeitig bereitet der "Front Assist" die Bremsanlage auf eine eventuelle Notbremsung vor. Sollte der Fahrer dennoch nicht reagieren, erzeugt das System einen einmaligen, kurzen Bremsdruck. Bremst der Fahrer nun immer noch nicht aktiv, leitet der Frontassist selbstständig eine Bremsung ein, um eine Kollision zu verhindern oder die Aufprallgeschwindigkeit zu reduzieren.

Einparkassistent "Park Assist"

Der Parklenkassistent "Park Assist" erkennt eigenständig passende Parklücken und übernimmt für den kompletten Ein- und Ausparkvorgang die Lenkung des Fahrzeugs. Schaltung und Gaspedal werden weiterhin manuell vom Fahrer bedient.

Außenlackierung und Designelemente

Außenlackierung des T6.1 Basisfahrzeugs

Den VW T6.1 gibt es in einer Vielzahl unterschiedlicher Farben. Ohne Mehrkosten können für das Basisfahrzeug die Farben Candyweiß, Ascotgrau, Puregrey, Leuchtorange und Kirschrot gewählt werden. Das optionale Aufstelldach wird allerdings grundsätzlich in Candyweiß gefertigt und kann, falls gewünscht, kostenpflichtig in Wunsch- oder wagenfarbe lackiert werden.

In Wagenfarbe lackierte Stoßfänger

Die Stoßfänger vorne und hinten sind beim T6.1 Basisfahrzeug serienmäßig aus robustem, schwarzem Kunststoff gefertigt.

Auf Wunsch können die Stoßfänger bei ausgewählten Farben auch in der Wagenfarbe lackiert werden. Dadurch wirkt der Van etwas eleganter und PKW artiger. Allerdings sind die lackierten Oberflächen auch empfindlicher für Kratzer und Steinschläge.

Bulli Plakette

Die seitlichen Tranporter-Schriftzüge werden durch "Bulli" Schriftzüge mit Chromapplikationen ersetzt. Ein schickes, kleines Detail...

Radstand

VW T6.1 mit kurzem Radstand

Der VW T6.1 mit dem kurzen Radstand ist mit einer Außenlänge von unter 5 m absolut alltagstauglich. Der kleine Wendekreis ermöglicht auch entspanntes Einparken in engen Parklücken und Parkhäusern.

VW T6.1 mit langem Radstand

Mit dem langen Radstand gewinnt der VW T6.1 40 cm an Länge. Diese Länge kommt im Camper dem Wohnraum zu Gute. Besonders Hundebesitzer und Eltern von kleinen Kindern freuen sich bei schlechtem Wetter über den zusätzlichen Aufenthaltsraum im Camper.

Allerdings ist der T6.1 mit dem langen Radstand wegen seiner Länge von ca. 5,4 m und seinem vergrößerten Wendekreis nur noch bedingt für den urbanen Alltag geeignet.

T6.1 Sitze

Armlehnen

Armlehnen erhöhen die Bequemlichkeit der Sitze während der Fahrt und beim Campen. Zur Anpassung an unterschiedliche Körpergrößen ist die Höhe der Armlehnen, über die Verstellung der Neigung, einstellbar.

Armlehnen können für beide Sitze vorne, oder auch nur für den Fahrersitz bestellt werden.

Auch mit Armlehnen bleibt genug Platz um beide Sitze zu drehen, und zwischen ihnen hindurchzugehen.

Sitzheizung

Die Sitzheizung erwärmt die Sitzfläche und den unteren Teil der Rückenlehne. Die Intensität der Sitzheizung ist in drei Stufen wählbar.

Die Sitzheizung kann für beide Sitze vorne, oder auch nur für einen Sitz gewählt werden.

Drehsitze

Serienmäßig sind unsere Camper mit einem drehbaren Beifahrersitz und einem höhenverstellbaren Fahrersitz ausgestattet. Diese Konstellation ist für bis zu drei Personen optimal. Sollen sich auch mal mehr als drei Personen im Camper gemütlich aufhalten können, empfiehlt es sich auch den Fahrersitz drehbar zu gestalten. Dieser ist dann allerdings nicht mehr höhenverstellbar. Die Höhe des ab Werk drehbaren Fahrersitzes entspricht in etwa der mittleren Position des höhenverstellbaren Fahrersitzes!

Licht & Sicht

Licht & Sicht Paket

Das Licht & Sicht Paket beinhaltet eine automatische Steuerung des Frontscheibenwischers (funktioniert in der Praxis wirklich gut!), einen automatisch abblendenden Rückspiegel und eine automatische Aktivierung der Scheinwerfer bei Dunkelheit.

Außerdem ist das Licht & Sicht Paket wegen der darin enthaltenen Sensoren Vorraussetzung für einige andere Assistenzsysteme, wie z.B. den Spurhalteassisten "Lane Assist"

Nebelscheinwerfer inkl. Abbiegelicht

Die Nebelscheinwerfer verbessern die Sicht bei schlechter Witterung. Zudem leuchtet bei Abbiegen der kurveninnere Nebelscheinwerfer auf und leuchtet so den Kurveninneradius zusätzlich und effizient aus.

LED Scheinwerfer

Serienmäßig verfügt der VW T6.1 über die zum Vorgängermodell deutlich verbesserten H7 Scheinwerfer. Für eine noch bessere Sicht bei Dunkelheit gibt es die optionalen LED Scheinwerfer für vorne, hinten oder vorne und hinten. Durch die moderne LED Technologie ist die Lichtausbaute deutlich höher, die Ausleuchtung deutlich homogener und der Stromverbrauch deutlich geringer.

Außerdem sehen die LED Scheinwefer auch sehr schick aus.

 

Radio & Navigation

Radio "Composition Audio" - Serie

Das "Composition Audio" ist bereits serienmäßig im T6.1 verbaut. Es bietet neben dem klassischen Radioempfang auch eine USB Buchse, eine Bluetooth Freisprecheinrichtung und die Möglichekit Musik via Bluetooth vom Mobiltelefon zu streamen. Allerdings verfügt das "Composition Audio" nur über zwei Breitbandlautsprecher in den Fahrerhaustüren und nur einen Singletuner für den Radioempfang.

Radio "Composition Colour" (Tip!)

Das "Composition Colour" verfügt für mehr Bedienkomfort über ein 6,5" Touchdisplay, ein CD Laufwerk, zwei USB Anschlüsse, zwei Radioantennen und für einen besseren Klang über insgesamt vier Lautsprecher im Fahrerhaus.

Zudem ermöglicht das 6,5" Display die optische Abbildung des "Park Piloten" oder die Darstellung des Bildes der optionalen Rückfahrkamera. App Connect, also die Nutzung von Android Auto, Apple Carplay oder Mirrolink, ist beim "Composition Colour" ebenfalls enthalten.

Navigation "Discover Media" und "Discover Pro"

Neben der Ausstattung des "Composition Colour" bieten die beiden Navigationssysteme für den VW T6.1 ein noch größeres Display, eine Spachsteuerung und natürlich die Navigationsfunktion.

Die Navigationssysteme benötigen zusätzlich eine Multifunktionsanzeige (Plus oder Premium), oder alternativ das Digitalcockpit. Zudem ist auch das direktmessende Reifendruckkontrollsystem erforderlich.

Cockpit Ausstattung

Multifunktionsanzeige Plus und Premium

Die Multifunktionsanzeige befindet sich zwischen Drehzahl- und Geschwindigkeitsanzeige, sie zeigt neben den Werten für Verbrauch, Reichweite, gefahrene Kilometer etc. auch Informationen aus dem Radio oder Navigationssystem an. Zudem dient die Multifunktionsanzeige auch der Abbildung von Einstellmenüs und Statusanzeigen vieler Assistenzsysteme wie ACC oder "Lane Assist".

Die Multifunktionsanzeige Premium verfügt, im Gegenatz zur Multifunktionsanzeige Plus, über eine farbiges Display.

Multifunktionslederlenkrad

Zur komfortabelen und sicheren Bedienung des Radios, der Geschwindigkeitsregelanlage und der diversen Assistenzsysteme, gibt es das Multifunktionslederlenkrad. Für viele Assistenzsysteme ist das Multifunktionslederlenkrad zwingend erforderlich.

Fahrwerk, Räder & Offroad Ausstattung

Stahl- & Leichtmetallräder für den T6.1

Volkswagen bietet eine vielzahl formschöner Leichtmetallräder in Größen von 16" bis 18" für den VW T6.1 an. Diese sehen nicht nur elegant aus, sondern verbessern auch die Fahreigenschaften des Fahrzeugs.

Zudem haben wir eine Auswahl an Leichtmetallrädern anderer Hersteller im Programm.

Reifen

Serienmäßig werden unsere Camper mit einer 16" Stahlfelge und Sommerreifen ausgeliefert. Bei Bestellungen könne alternativ auch Ganzjahresreifen auf der 16" Stahlfelge bestellt werden. 

Für die Leichtmetallräder aus dem Zubehör bieten wir eine Auswahl an Sommer-, Ganzjahres- und leichten AT Reifen an. 

35 mm Tieferlegungsfedern

Der einfachste Weg die Fahrzeughöhe deutlich unter die 200 cm Grenze zu senken. Ohne Fahrwerksanpassug schwankt die Höhe der T6.1 Camper mit Aufstelldach zwischen 199 und 201 cm, je nach Fahrzeugausstattung und Ausbau.

  • Tieferlegung an der Vorderachse ca. 35 - 40 mm
  • Tieferlegung an der Hinterachse über Gewinde einstellbar im Bereich von 25 - 45 mm (Niveauausgleich bei Beladung durch Campingausbau möglich, "kein Hängehintern")
  • Keine störenden Geräusche durch Verzicht auf Hilfsfedern
  • Optimale Fahrqualität
  • Lineares Federsystem
  • Optimiertes sportliches Handling aber typisch Eibach mit angenehm sportlich- komfortabler Abstimmung
  • Höchste Dauerhaltbarkeit

Sportfahrwerk Bilstein B14

Das Bilstein B14 ist ein speziell für den VW T6 entwickeltes Gewindefahrwerk, welches Komfort und Sportlichkeit auf einmalige Weise kombiniert.

 

  • Deutlich weniger Wank- und Nickbewegungen (angenehmeres Fahrgefühl, besonders für die Fondpassagiere)
  • Sportliche, harmonische Optik (besonders in Kombination mit passenden Eibach Spurverbreiterungen)
  • Tieferlegung einstellbar zwischen 50 mm und 70 mm (tatsächliche Tieferlegung abhängig vom Fahrzeuggewicht, Gesamtfahrzeughöhe deutlich unter 2 m)
  • Durch die Gewindetechnik kann das fertig ausgebaute Fahrzeug perfekt ausnivelliert werden (kein "Hängehintern" mehr)
  • Bilstein Stoßdämpfer kombiniert mit Eibach Federn
  • Inkl. Einstellung von Spur und Sturz, sowie TÜV Eintragung

*Bei Einbau eines B14 Gewindefahrwerks empfehlen wir die Verwendung von Spurplatten!

 

Offroadfahrwerk Bilstein B6 und Seikel

Mit einer Höherlegung von ca. 30 mm (variiert je nach Fahrzeuggewicht) ist das Bilstein B6 ein speziell für den VW T6 entwickltes Fahrwerk mit vielen Vorteilen, auch abseits von unbefestigten Straßen.

  • Weniger Wank- und Nickbewegungen (angenehmeres Fahrgefühl, besonders für die Fondpassagiere)
  • Ca. 30mm mehr Bodenfreiheit für Offroadfahrten
  • Bilstein Stoßdämpfer kombiniert mit Eibach Federn
  • Inkl. Einstellung von Spur und Sturz, sowie TÜV Eintragung

Offroad Unterfahrschutz Paket "Protection"

Das Unterfahrschutzpaket schützt den Unterboden und die dort verbauten Baugruppen wie Getriebe, Differential, etc. bei Offroadfahrten effektiv vor Beschädigungen durch Bodenkontakt. Das Paket beinhaltet einen Unterfahrschutz aus Aluminium für den Tank, das Getriebe, den Motor, die Schweller, das Differential und den Hauptschalldämpfer.

Auflastung

Sonderausstattung wie 4motion Allradantrieb, langer Radstand oder viele Extraoptionen erhöhen das Leergewicht das Basisfahrzeugs merklich. Daher kann eine Auflastung des Fahrzeugs auf 3000 kg zulässiges Gesamtgewicht sinnvoll sein. In diesem Zuge können dann auch verstärkte Stabilisatoren für das Fahrwerk gewählt werden, um die Wank- und Nickbewegungen des Fahrzeugs zu reduzieren.

Bei Fahrzeugen mit Allradantrieb oder dem langem Radstand ist die Auflastung zwingend erforderlich.

Heizung & Klimaanlage

Halbautomatische Klimaanlage - Serie

Serienmäßig verfügen alle unserer Camper über eine halbautomatische Klimaanlage für das Fahrerhaus. Sie ermöglicht per Drehrad die Einstellung der Wunschtemperatur.

Diesel Luftstandheizung

Mit einer Luftstandheizung kann der Camper seine Jahreszeitliche Komfortzone deutlich erweitern. Die Luftstandheizung arbeitet unabhängig  der normalen Belüftungsanlage und sorgt für angenehme Innentemperaturen, auch bei kalten Außenbedingungen und ausgeschaltetem Motor.

Die Luftstandheizung verfügt serienmäßig über einen programmierbaren Timer, so dass Startzeit, Heizdauer und Heizleistung für eine Woche im Voraus festgelegt werden können. Eine nützliche Funktion, z.B. um morgens im Winter direkt in ein eisfreies, warmes  Fahrzeug einzusteigen.

Alternativ gibt es die Luftstandheizung auch mit einer Fernbedienung. Die Reichweite liegt bei max. 1000 m