T5 & T6 als Basis für den Campingausbau

VW Transporter oder Kombi?

Sowohl der Transporter (auch Kasten genannt), als auch der Kombi (auch Transporter Kombi genannt), eignen sich für einen Umbau zum VW Reisemobil. Allerdings gibt es, je nach geplantem Einsatzzweck einige Argumente, die sowohl für die eine, als auch für die andere Variante sprechen. Um euch die Entscheidung für eine der beiden Versionen etwas zu erleichtern, haben wir die Vorteile hier einmal gegenübergestellt.

Transporter

  • Günstiger im Grundpreis
  • Bis zu vier Campingfenster möglich (bessere Isolierung, eingebaute Verdunklung, eingebautes Fliegengitter)
  • Besser zu isolieren

 

Kombi

  • Bessere Geräuschdämmung
  • Gute Rundumsicht bei Vollverglasung (Stadtverkehr)
  • Elegantere Optik, nicht sofort als Camper zu identifizieren (Wildcampen, Diebstahl)
  • Gurtpunkte bereits vorhanden


Empfehlung zum Basisfahrzeug im VW Konfigurator

Wer sich im Zuge der Anschaffung eines VW T6 Campers erstmalig mit dem VW Nutzfahrzeuge-Konfigurator beschäftigt, sieht sich mit einer Vielzahl von Optionen konfrontiert. Viele davon sind selbsterklärend und die Notwendigkeit ist abhängig von den eigenen Bedürfnissen und nicht zuletzt vom eigenen Geldbeutel.

Es gibt allerdings einige Optionen, die wir euch bei der Konfiguration eines neuen T6 unbedingt empfehlen:

  • mind. 81 kW, TDI EU6, besser 110 kW, da das 6-Ganggetriebe auf langen Strecken deutlich drehzahlärmer gefahren werden kann
  • Elektrikpaket 2 (Außenspiegel elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbar, Fensterheber elektrisch)
  • Komfortpaket (Ablagen, Zusatzinnenbeleuchtung, Steckdose im Armaturenbrett)
  • Zweite Batterie mit Trennrelais (günstiger, als die Nachrüstung)
  • Elektrische Schnittstelle für externe Nutzung (Klemmleiste im Fahrersitzkasten)
  • Schiebefenster links
  • Klimaanlage "Climatic"
  • Bei Bedarf Luftstandheizung (dann entfällt die Position "zweite Batterie", diese ist im Standheizungspaket enthalten)

Wenn ihr eure Wunschkonfiguration abgeschlossen habt, könnt ihr unter dem Reiter "Ihr Wunschfahrzeug erstellen" den "Volkswagen Code" ausgeben lassen. Diesen Code könnt ihr uns per Mail schicken und wir prüfen eure Konfiguration. Evtl. fällt uns noch etwas auf, was anders konfiguriert für euch sinnvoller oder günstiger ist.